Skip to main content

Die Einsatzbedingungen der modernen Produktionsstätten erfordern in steigendem Maße eine auf die individuellen Anforderungen zugeschnittene fördertechnische Lösung.

Auf die Erarbeitung und Entwicklung solcher Sonderlösungen (Spezialkrane bzw. Sonderkrane) sind wir spezialisiert. In zahlreichen Projekten für alle Industriebranchen haben wir einen reichen Erfahrungsschatz gewonnen, der unseren Kunden in innovativen Lösungen zu Gute kommt.

Vom Konzept über die Konstruktion bis zur Fertigung und Inbetriebnahme werden alle Prozesse in unserem Hause durchgeführt. Das ermöglicht es Ihnen und uns in jeder Phase Anpassungen vorzunehmen, wie sie häufig bei individuellen Applikationen anfallen. Sie haben einen Ansprechpartner, der Sie durch das gesamte Projekt begleitet und Ihnen jederzeit eigenverantwortlich und kompetent zur Seite steht.

Jeder Kundenwunsch wird realisiert, ob es sich um

  • Automatikkrananlagen,
  • teilautomatisierte Anlagen,
  • Krane mit besonderen Anforderungen an die Anfahrmaße,
  • Edelstahlapplikationen,
  • Krananlagen in schweren Einsatzbedingungen,
  • Einbindung in vorhandene Produktionsabläufe oder
  • einen sonstig gearteten Bedarf handelt.

Automatik-Formen-Wendekran

  • Einsatzumgebung: Porenbetonindustrie, raueste Umgebungsbedingungen
  • Einsatzzweck: Ein-, Auslagern und Wenden von Porenbetonformen
  • Tragkraft: 12.000 kg
  • Spannweite: 18.500 mm
  • Fahrgeschwindigkeit: 120 m/min
  • Anfahrgenauigkeit: +/- 2mm (dreidimensional)

Zusatzausrüstung

  • hydraulischer Greifer mit Hublastführung, ausgelegt für Dreischicht-Dauerbetrieb

Automatik-Zweiträger-Laufkran

  • Einsatzumgebung: Chemiebetrieb mit abrasiver Umgebung
  • Einsatzzweck: Ein- und Auslagern von Flußspat
  • Tragkraft: 6.300 kg + 1.800 kg permanenter Totlast
  • Spannweite: 12.000 mm
  • Tagesumschlag: 368 to an 365 Tagen im Jahr im Dreischichtbetrieb

Zusatzausrüstung

  • SPS zur vollautomatischen Prozesssteuerung
  • Visualisierung zur Prozess- und Meldungsanzeige
  • Lagerverwaltungssystem
  • Zutrittskontrollsystem
  • Anbindung an übergeordnete Fertigungsleitebene
  • Laufsteg entlang der Kranbrücke

16 Bühnen-Elektrokettenzüge im Verbundbetrieb mit Stahlbau

  • Einsatzumgebung: Bühnenbildfertigung
  • Einsatzzweck: Handhabung flächiger Bühnenbilder
  • Tragkraft: 16 x 1.000 kg
  • Laufbahnlänge: 4 x 18.550 mm

Zusatzausrüstung

  • Hebezeuge ausgelegt für Betrieb unter schwebenden Lasten (BGV C1, zweifache Hubwerksbremse, elektronische Lastüberwachung, Auslegung für doppelte Nenntragkraft)
  • Spezialfahrwerke mit Zahnstangenantrieb, die Schrägzug in beide Achsen bis 25° zulassen
  • distanzabhängige Lastüberwachung zwischen den 4 Kettenzügen einer Laufbahn
  • SPS zur Prozesssteuerung und Überwachung
  • Steuerung über zwei Funkfernsteuerungen, die unabhängig voneinander 1 – 16 Elektrokettenzüge ansteuern können
  • Visualisierung und Steuerungsmöglichkeit der gesamten Anlage an einem Touch-Panel
  • 3 Steuerungsmodi: Normalbetrieb, Gruppenbetrieb, Betrieb über Touchpanel

Zweischienen-Obergurtfahrwerk einschl. Stahlbau

  • Einsatzumgebung: Industriehalle
  • Einsatzzweck: halbautomatischer Werkzeugwechsel an einer Rohrformanlage
  • Tragkraft: 5.000 kg
  • Spannweite: 6.290 mm

Zubehör

  • Positioniersystem in Hub- und Kranbahnachse, Positioniergenauigkeit +/- 1 mm
  • Spezialhubwerk mit 4 synchronen Seilabgängen
  • Lastmessung an allen 4 Seilen mit Einzel- und Summenlastüberwachung
  • SPS zur Prozesssteuerung und Überwachung, Freigabe durch Funkfernsteuerung

Halbautomatik-Zweiträger-Laufkran

  • Einsatzumgebung: Industriebetrieb
  • Einsatzzweck: Ein- und Auslagern von Drahtspulen
  • Tragkraft: 2.500 kg
  • Spannweite: 8.050 mm
  • Anfahrgenauigkeit: +/- 1 mm

Zusatzausrüstung

  • Starre Hublastführung
  • Lastanzeige, Genauigkeit +/- 5 kg (=2 ‰)
  • SPS zur Prozesssteuerung, Freigabe mittels Taster an der Funkfernsteuerung
  • Visualisierung zur Prozess- und Meldungsanzeige

Automatik-Zweiträger-Laufkran

  • Einsatzumgebung: Chemiebetrieb, Einsatz im Freien
  • Einsatzzweck: Ein- und Auslagern von Kalksplitt
  • Tragkraft: 6.300 kg + 1.800 kg permanenter Totlast
  • Spannweite: 12.000 mm
  • Einsatzzeit: 365 Tagen im Jahr im Zweischichtbetrieb

Zusatzausrüstung

  • SPS zur vollautomatischen Prozesssteuerung
  • Visualisierung zur Prozess- und Meldungsanzeige
  • Lagerverwaltungssystem
  • Zutrittskontrollsystem
  • Heizung und Klimatisierung für alle Antriebe, Schaltschränke und Laufbahnen
  • Anbindung an übergeordnete Fertigungsleitebene
  • Trichtersystem mit drehbarer Schurre zur Befüllung von zwei Anlagensilos
  • Laufsteg entlang der Kranbrücke

Halbautomatik-Zweiträger-Laufkran mit Stahlbau

  • Einsatzumgebung: Industriebetrieb
  • Einsatzzweck: Bestückung einer Waschmaschine mit automatischem Reinigungszyklus
  • Tragkraft: 3.200 kg
  • Spannweite: 12.000 mm

Zusatzausrüstung

  • SPS zur teilautomatischen Prozesssteuerung
  • Spezialhubwerk mit 4 synchronisierten Seilabgängen
  • Elektronische Lastüberwachung mit Einzel- und Summenlastüberwachung
  • Spezialtraverse zum Anschlagen asymmetrischer Lasten
nach oben